zurück zur Homepage
Bernd Stegemann
Dramaturg - Gast

Prof. Dr. Bernd Stegemann, geboren 1967 in Münster (Westf.). Professor für Theatergeschichte und Dramaturgie an der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« Berlin. 1999-2002 Chefdramaturg am TAT in Frankfurt/Main. 2004-07 Dramaturg am Deutschen Theater in Berlin. Gastdramaturg bei den Salzburger Festspielen, auf Kampnagel Hamburg, bei den Wiener Festwochen, den Ruhrfestspielen Recklinghausen, am Schauspielhaus Bochum, dem Düsseldorfer Schauspielhaus. Mitherausgeber der »Blätter des Deutschen Theaters«. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Theatergeschichte und Dramaturgie, u. a. »Die Gemeinschaft als Drama. Eine Systemtheoretische Dramaturgie« (2001), der »Stanislawski-Reader« (2007) und die Buchreihe »Lektionen« 1-4 mit den Titeln »Dramaturgie« und »Regie« (2009) sowie »Schauspielen Theorie« und »Schauspielen Ausbildung« (2010). Von 2009-11 Chefdramaturg und ab 2011 Gastdramaturg an der Schaubühne am Lehniner Platz.

Schaubühne:
»Kabale und Liebe« von Friedrich Schiller (Regie: Falk Richter, 2008)
»Iphigenie auf Tauris« von Johann Wolfgang von Goethe (Regie: Jossi Wieler, 2009)
»Prometheus, gefesselt« von Aischylos (Regie: Jossi Wieler, 2009)
»Dämonen« von Lars Norén (Regie: Thomas Ostermeier, 2010)
»Der gute Mensch von Sezuan« von Bertolt Brecht (Regie: Friederike Heller, 2010)
»PROTECT ME« Ein Projekt von Falk Richter und Anouk van Dijk (UA) (Regie und Choreographie: Falk Richter und Anouk van Dijk, 2010)
»Nachtasyl« von Maxim Gorki in einer Fassung des Ensembles (Regie: Peter Kleinert, 2011)
»Antigone« von Sophokles (Regie: Friederike Heller, 2011)
»Regen in Neukölln« von Paul Brodowsky (Regie: Friederike Heller, UA 2011)
»Die Macht der Finsternis« von Leo Tolstoi (Regie: Michael Thalheimer, 2011)
»Einsame Menschen« von Gerhart Hauptmann (Regie: Friederike Heller, 2011)