zurück zur Homepage
Bernhard Hansky
Sänger (Gast)

Der Bariton Bernhard Hansky wurde 1988 im brandenburgischen Eisenhüttenstadt geboren und studiert seit 2007 an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin bei Hanno Müller-Brachmann und KS Roman Trekel. Er besuchte Meisterkurse bei Dietrich Fischer-Dieskau, Angelika Kirchschlager, Giorgio Caoduro, Raúl Giménez und Magdaléna Hajóssyová.

Auf der Opernbühne erlebte man ihn bisher u.a. als Figaro in »Le nozze di Figaro« (Theater Bamberg/Berlin), Dandini in »La Cenerentola« (Rossini in Wildbad/Opernfestspiele Lignano/Nationaltheater Brno), Papageno in »Die Zauberflöte« (Konzerthaus Berlin), Ottone in »L‘incoronazione di Poppea« (Berlin) oder Devin in »Le Devin du village« mit dem Ensemble für Alte Musik »Le tendre amour« in Belgien. Als Gast an der Staatsoper Berlin sang er ab 2011 in den Werkstattproduktionen »Eisenhans« von Ali N. Askin, »Aschenputtel« von Ermanno Wolf-Ferrari sowie zuletzt als Barabaschkin in »Moskau Tscherjomuschki« von Dmitri Schostakowitsch.

Seit der Spielzeit 2012/13 ist Bernhard Hansky Mitglied des Opernstudios der Komischen Oper Berlin und dort u.a. in »Carmen« und »Die sieben Todsünden« zu hören.